AES/NSL - ela - IB für ASS GmbH

Ingenieurbüro für ASS GmbH
Direkt zum Seiteninhalt

Alarmempfangsstellen AES & Notruf- und Service-Leitstellen

Wir rüsten Alarmempfangsstellen (AES) gemäß DIN EN 50518 aus. Wir haben die Möglichkeit Lösungen für die erweiterte Zertifizierung der AES als Alarmprovider anzubieten. Ebenso intensiv kümmern wir uns um Notruf- und Serviceleitstellen (NSL). Wir begleiten Notruf- und Serviceleitstellen (NSL) im Rahmen der Zertifizierung zur VdS3138 - anerkannten NSL.
Unser Qualitätsmanagementsystem wird angewendet auf:
"Planung, Errichtung und Instandhaltung von Einbruchmelde-, Brandmelde-, Videoüberwachungs- und Zutrittskontrollanlagen sowie von Gebäudemanagementsystemen."
&
"Technische Ausrüstung und Instandhaltung von Alarmempfangsstellen (AES) sowie Notruf- und Serviceleitstellen (NSL)."
Die Komplettlösung für eine kleine Leitstelle mit bis zu vier Arbeitsplätzen. Bitte achten Sie auf die Positionierung der Großbildmonitore.
Die Scalierbarkeit ist nach oben offen. Große Leitstellen mit mehr als vier Operatoren werden normgerecht und repräsentativ gestaltet.
Das zertifizierte GMS DLS4000 arbeitet sowohl in der AES, welche als Alarmprovider arbeiten darf, als auch in der Notruf- und Serviceleitstelle. Der Alarmprovider verteilt die Meldungen an die AD's.
Auf den zur Verfügung stehenden Arbeitsplätzen wird in einer Windows-Server-Client-Umgebung der eingehende Alarm disponiert und im Falle eines Ereignisses ein Interventionsauftrag gegeben.
Für den Alarmempfang sind die verschiedensten Alarm-empfangszentralen mit unterschiedlicher Leistung erforderlich. (Multi-Protkoll-Empfänger.)
Die gesamte Technik einer AES oder einer NSL sollte außerhalb der Leitstelle in einem geeigneten klimatisierten Serveraum stehen.
Die Arbeit einer Notruf- und Serviceleitstelle nach VdS3138 besteht u.a. in der Abarbeitung von Meldungen (Schutzobjekt, AES, Alarmprovider, Alarm-dienst, Intervention).
Die Zertifizierung der AES, des Alarmproviders und des Alarm-dienstes erfolgt gegenwärtig durch den VdS nach der Richtlinie VdS3138. Grundlage ist ein Sicherungskonzept.
Am Ende jeder Alarmverfolgung steht mit Eintritt eines vereinbarten Leistungskriteriums die Intervention.
Die Interventionskräfte (Alarmfahrer) verwenden zur Generierung geeigneter Zeitstempel Hilfsmittel wie das DKG (Digitales Komm. Gerät).
Werkschutzaufgaben inkl. Besucher-Management können mit prof. Softwarelösungen als Einplatz- oder erweiterbare Mehrplatz- oder Cloud-Systeme unterstützt werden.
Das Reporting dient der Dokumentation der Arbeitsabläufe und der Ergebnisse in Form von Berichten an den Kunden und für die Statstik.
+49 VoiceMail ela
+49 (033762) 513099 (fax)

info(at)ela-systeme.de


ela - Ingenieurbüro für Alarm- und Sicherheitssysteme GmbH
Karl-Liebknecht-Straße 89
D-15732 Schulzendorf
(Brandenburg)


Technische Ausrüstung und Instandhaltung
von Alarmempfangsstellen (AES) und
Notruf- und Service-Leitstellen (NSL)
Projektorientierte Sonderlösungen


Zurück zum Seiteninhalt